2016

Sa

24

Dez

2016

Frohe Weihnachten

Wir danken allen Freunden, Unterstützern und besonders den vielen ehrenamtlichen Helfern des NABU - Oberberg für den unenermüdlichen EInsatz für die Natur! Auch wenn manche Dinge nicht sofort sichtbar sind ist doch viel passiert.
Nun aber die Zeit der Ruhe und Besinnlichkeit.

Allen frohe Feiertage, Ruhe und Entspannung, geselliges Beisammensein mit netten Leuten, Harmonie und Zufriedenheit!

Bleiben Sie uns gewogen und unterstützen uns weiter!
Vorstand und Geschäftsstelle des NABU - Oberberg

0 Kommentare

So

27

Nov

2016

Heu laden mal in aller Kürze

Heu Verladung (hu)
Heu Verladung (hu)

Unser Projekt zum Erhalt der artenreichen Kräuterwiesen unterstützt die Landwirte bei der Vermarktung des sehr guten, weil artenreichen und magerem Kräuterheu. Wie so eine Verladung aussieht sehen Sie in unserem Video. Übrigens, wir haben nur noch ganz wenig freie Kapazitäten, der Rest ist fest bestellt und zum großen Teil schon abgeholt.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

23

Nov

2016

Seminar "Beratung und Umsiedlung von Hornissen" ein Erfolg

Peter Tauchert in Aktion
Peter Tauchert in Aktion

 

Am Sonntag, 20. November fand das gemeinsame, kostenlose Seminar von NABU Oberberg – Arbeitskreis Hornissenschutz, Imkerverband Rheinland e.V. und dem Bienenzuchtverein Bechen zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissenvölkern zum mittlerweile sechsten Mal statt, dieses Jahr wieder in Wipperfürth. 91 Teilnehmer mehrheitlich aus Nordrhein-Westfalen aber auch aus Niedersachsen und Hessen, Großraum Frankfurt hatten sich auf den Weg ins Oberbergische gemacht.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

08

Nov

2016

Jahresbericht 2015 / 2016 online

glückliche Kitzretter (a.schmitz)
glückliche Kitzretter (a.schmitz)

Unser Jahresbericht ist online. Lesen Sie über unsere vielfältgen Aktivtäten von Amphibienschutz über Kitzrettung bis Wolf(svortrag). Diese Aktionen sind nur durch das große Engagement ehrenamtlicher Helfer möglich. Sie sind die treibende Kraft für den Schutz und Erhalt der heimischen Natur und Kulturlandschaft! Unermüdlich im Einsatz als Krötenschubser, Kitzretter, Vogelversteher und Schadkrautrupfer. Unseren Jahresbericht finden Sie hier zum Download.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

27

Okt

2016

"Landwirtschaft für Naturschützer!" Diskussion und Information

landwirschaftlich genutzte Fläche mit Orchideenbewuchs, geflecktes Knabenkraut
landwirschaftlich genutzte Fläche mit Orchideenbewuchs, geflecktes Knabenkraut

Die Biologischen Stationen Oberberg und Rhein-Berg laden Sie in Kooperation mit der Landwirtschaftskammer NRW und den Kreisbauernschaften Oberbergischer Kreis und Rhein Berg herzlich zu einer Fachveranstaltung „Landwirtschaft für Naturschützer“ ein.

Am Freitag, den 4.11.2016 treffen wir uns um 16.15 Uhr in Reichshof-Zimmerseifen (Treffpunkt: Biohof Klein, Am Eichenholz 8, 51580 Reichshof) zu einer

Hofbesichtigung und einem Austausch zwischen Landwirtschaft und Naturschutz rund um das Thema „Landwirtschaft im Bergischen Land“ Um Anmeldung wird gebeten, weitere Infos entnehmen Sie bitte dem Flyer.

 

 

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

27

Okt

2016

Arche lädt zum Gärtnerkaffeeklatsch

Ein Teil der Archedamen
Ein Teil der Archedamen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Paten, Spender und Gartenfreunde,

der Arbeitskreis Bergische Gartenarche lädt Sie zum Ende der Gartensaison wieder herzlich zum traditionellen „Gärtner-Kaffeeklatsch“ ein.

Samstag, 12. November 2016, um 15:00 Uhr

in der „Museumsherberge im Gut Dahl“, Lindlar.

Der Vortrag in diesem Jahr kommt von Katja und Klaus Wopfner zum Thema „Naturgarten“!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

12

Okt

2016

Kranichzug bald wieder über Oberberg, Sichtungen melden

grauer Krnich im Flug (nabu netz)
grauer Krnich im Flug (nabu netz)

In Norddeutschland rasten zur Zeit mehr als 140.000 Kraniche. Hauptrastplätze sind das Rhin- und Havelluch mit 62.000, die Boddenküste mit 45.000 Kranichen und die Diepholzer Moorniederung mit rund 30.000 Tieren. In den kommenden Tagen und Wochen werden die Kraniche auf ihrem Flug in den Süden auch wieder Nordrhein-Westfalen überqueren. Erste Zugbewegungen wurden bereits vergangene Woche über NRW gemeldet. Spielt das Wetter mit, wird man in der nächsten Zeit also wieder viele Kraniche am Himmel über NRW beobachten können. Bis Mitte November ist mit dem Hauptdurchzug der Kraniche zu rechnen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

07

Sep

2016

Kartoffelaktion Gummersbach eine Woche vorverlegt

Abholung im Jahr 2015 (hee)
Abholung im Jahr 2015 (hee)

Wir bitten um Beachtung und Verständnis! Aus organisatorischen Gründen muss die Abholung der Kartoffeln, nicht wie angekündigt am 29. Oktober, sondern bereits eine Woche früher am Samstag den 22. Oktober stattfinden. Ort: Bismarckplatz in Gummersbach!

0 Kommentare

Di

06

Sep

2016

Erlös für den Naturschutz - PORTAL by Volksbank -  spendet an NABU Oberberg

v.l.n.r. Henning Zöller - Leiter der Volksbank-Niederlassung Gummersbach, Rudolf Hillen – Schatzmeister des NABU Oberberg e.V., Mario Schevardo – Geschäftsstellenleiter „PORTAL by Volksbank“ und Kundenberater Sebastian Funke
v.l.n.r. Henning Zöller - Leiter der Volksbank-Niederlassung Gummersbach, Rudolf Hillen – Schatzmeister des NABU Oberberg e.V., Mario Schevardo – Geschäftsstellenleiter „PORTAL by Volksbank“ und Kundenberater Sebastian Funke

Die Schlemmertage in Gummersbach sind vorbei. Die Volksbank Oberberg eG beteiligte sich mit ihrer neuen Filiale im Forum Gummersbach auch an der Aktion. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verkauften Eiskaffee und Schokolade für den guten Zweck. Der Erlös, fast 1000,00€ wurde von der Volksbank Oberberg nach oben aufgestockt auf eine runde Summe. So konnte sich jetzt Rudolf Hillen, Schatzmeister des NABU-Oberberg freuen, den Scheck entgegen zu nehmen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

05

Sep

2016

Bergischer Landschaftstag 2016 - bunt und vielfältig

Unter Schloss Homburg fand der diesjährige Landschaftstag statt (hu)
Unter Schloss Homburg fand der diesjährige Landschaftstag statt (hu)

Trotz teilweise widriger Wetterbedingungen ließen sich gestern zahlreiche Besucher das bunte und vielfältige Angebot des Bergischen Landschaftstages nicht entgehen. Wie schon in den vergangenen Jahren präsentierten sich Landwirte und Naturschützer gemeinsam. Die wohl landesweit einzigartig gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit im Oberbergischen trägt Früchte und kommt beiden Seiten zu Gute.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

25

Aug

2016

Wir laden Sie ein zur Bat Night: Exkursion an der Aggertalsperre am 27. August

Wasserfledermäuse auf der Jagd - auch über der Aggertalsperre jagen Wasserfledermäuse  (Foto: Gerhard Mäscher).
Wasserfledermäuse auf der Jagd - auch über der Aggertalsperre jagen Wasserfledermäuse (Foto: Gerhard Mäscher).

Am kommenden Wochenende ist es soweit: die 20. Internationale Fledermaus-Nacht wird gefeiert – auch bei uns!

Anlässlich der Internationalen Bat Night veranstalten Fledermausinteressierte und –forscher verschiedenste Vorträge, Exkursionen oder Fledermausfeste, um über die Biologie, die Besonderheiten und die Gefährdungen von Fledermäusen zu informieren. In mehr als 30 Ländern weltweit werden immer am letzten Wochenende im August öffentlichkeitswirksame Veranstaltungen angeboten. Seit nunmehr 20 Jahren ruft das UNEP/EUROBATS Sekretariat in Bonn zu diesen Aktionen auf, um damit die Belange des Fledermausschutzes in die Öffentlichkeit zu bringen.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

19

Aug

2016

Mitgliederversamlung des NABU Oberberg in Wiehl

Am Freitag den 26.08.2016 ab 18:30 Uhr führt der NABU - Oberberg seine jährliche Mitgliederversammlung durch. Die Versammlung findet im Gemeindesaal der evangelischen Kirchengemeinde Wiehl, Schulstr. 2 statt.
Alle Mitglieder, Freunde und Interessierte an der Arbeit und den Zielen des NABU Oberberg sind herzlich eingeladen die Versammlung zu besuchen.
Auf der Tagesordnung stehen u.a. Berichte des Vorstandes, der Ortsvereine und Arbeitskreise. Ein Vortrag von Helmut Dresbach, Kreislandwirt zum Thema "Landwirtschaft und Naturschutz - gegeneinander oder miteinander?" wird sicher die ein oder andere Diskussion lostreten. Sie sind herzlich eingeladen!

0 Kommentare

Fr

19

Aug

2016

Heuwerbung 2016 - der große Ansturm ist geschafft

Blick auf die Ballen bei der Feuchtemessung (hu)
Blick auf die Ballen bei der Feuchtemessung (hu)

Die Wetterlage in diesem Jahr war sehr wechselhaft, gut für das Wachstum auf den Flächen - schwierig für die Landwirte das Heu auch trocken einzufahren!
Zeit für eine kleine Rückschau:

Bis dato haben wir mehr als 500 Rundballen gemessen und für gut befunden, einen Großteil davon haben wir eingelagert und zum Teil auch schon wieder ausgeliefert. Mehr als 1400 kleine HD Ballen wurden eingeliefert, teilweise lagern auch Landwirte selber ein. In unserem Lager sind nur noch Restbstände, das Gros ist bereits wieder ausgeliefert / abgeholt.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

15

Jul

2016

Heuwerbung 2016 angelaufen

ein ehrenamtlicher Helfer beim Entfernen einzelner Jacobskreuzkrautpflanzen die Leberschäden bei Pferden auslösen können (hu)
ein ehrenamtlicher Helfer beim Entfernen einzelner Jacobskreuzkrautpflanzen die Leberschäden bei Pferden auslösen können (hu)

Am vergangenen Wochenende ist auch in Oberberg die Heuwerbung angelaufen! Nach dem üblichen Zittern um trockenes Wetter ist es uns gelungen am letzten Sonntag fast 100 Rundballen trocken in unser Zwischenlager zu bringen. Die Flächen waren wie es bei uns üblich ist im Vorfeld botanisch erkundet und auf aufstehende Schadpflanzen geprüft. Landwirte und ehrenamtliche Helfer waren im Vorfeld unterwegs um auf den Flächen aufstehende nicht für Pferde geeignete Pflanzen zu entfernen.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

28

Jun

2016

Stechimmen richtig erkennen und entsprechend handeln

Wespen-Seminar am
20. November 2016
in Wipperfürth-Wipperfeld

Jetzt anmelden!


Am 20. November 2016 ist es wieder soweit: Angelika Leistikow, Leiterin des Arbeitskreises Hornissenschutz im NABU Oberberg, lädt ein zum Seminar zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissenvölkern.

In einem eintägigen Kurs lernen Sie verschiedene Wespenarten kennen; die theoretischen Kenntnisse werden mit Bestimmungsübungen vertieft. Die Vermittlung praktischer Umsiedlungstipps wird durch jahrzehntelange Erfahrung kompetent weitergegeben.

Wenn Sie sich anmelden möchten, hier finden Sie alle Informationen, die Sie benötigen:

mehr lesen 0 Kommentare

Di

07

Jun

2016

Sensenkurs im NABU Biotop

Am Samstag den 09. Juli 2016 findet wieder ein Sensenkur statt. Erlernen Sie altes Handwerk mit einem erfahrenen Sensenbauer. Hartmut Winkels kennt sich aus. Lernen Sie von im Kniffe und Tricks. Wie schärfe ich die Sense richtig? Wie bleibt sie schnitthaltig und warum wird sie beim mir immer so schnell stumpf? Wir bitten um Anmeldung, weitere Infos finden Sie unter Termine.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

31

Mai

2016

Broschüre Bergische Gartenarche online abrufbar

Für alle die die Broschüre zum 15 Jubiläum der Bergischen Gartenarche online abrufen möchten, haben wir diese zum Download auf den Seiten der Gartenarche eingestellt.

0 Kommentare

Sa

21

Mai

2016

Kitzrettung - das Pilotprojekt mit dem Hegering Wipperfürth - wieder ein toller Tag

gerettet vor dem Mähwerk, das Kitz wird überleben (TS)
gerettet vor dem Mähwerk, das Kitz wird überleben (TS)

Und wieder waren die fleißigen Helfer heute im Revier Wingenbach, des Hegring Wipperfürth unterwegs. Das frühe Aufstehen hat sich gelohnt, es konnten wieder 2 Kitze gerettet werden. Dank an die Helfer und hoffentlich ein erholsames Wochenende! Aus den Revieren des Hegerings Wipperfürth waren heute die WINGENBACHER sehr erfolgreich! Unter Anleitung von Marc Herrmann, dem zuständigen Revierinhaber, waren viele Helfer unterwegs. Das intensive Suchen hat sich gelohnt!

mehr Bilder unten.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

14

Mai

2016

Stunde der Gartenvögel 2016

Ein Trauerschnäpper (Foto: Reiner Jacobs)
Ein Trauerschnäpper (Foto: Reiner Jacobs)

Vom 13. bis zum 15. Mai findet die "Stunde der Gartenvögel" statt - die größte naturwissenschaftliche Mitmach-Aktion in Deutschland. Möglichst viele Menschen sollen in ihrem Garten eine Stunde lang die Vögel zählen. Große Vorbildung ist nicht nötig. Interesse an der Natur, ein einfaches Fernglas und vielleicht ein Blick ins Vogelbuch oder auf die Hilfsangebote auf der NABU-Internetseite reichen.

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

23

Apr

2016

Pflanzentauschbörse - Gartenarche beginnt Jubiläumsjahr

Der Pavillon der Gartenarche (hu)
Der Pavillon der Gartenarche (hu)

(hu) Bei mehr als durchwachsenem Wetter trafen sich heute wieder Gartenfreunde aus der Region zur traditionellen Tauschbörse am Roten Haus, am Schloss Homburg. Die Bergische Gartenarche beginnt mit dieser Veranstaltung ihr 15 jähriges Bestehen. Ist sie doch auf der Tauschbörse entstanden!

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

20

Apr

2016

Multivision "Wölfe in Deutschland - so sind sie in freier Natur"

Wolfswelpen (Sebastian Koerner)
Wolfswelpen (Sebastian Koerner)

27.04.2016 um 19:30 Uhr, Aula Gymnasium Nümbrecht

Wo lebt der Wolf in Deutschland und kann es ein Zusammenleben mit Menschen und Weidetieren geben? Nordrhein-Westfalen ist Wolfserwartungsland und auch im Oberbergischen hat das Thema Wolf für Aufregung gesorgt.

In seiner Multivisionsshow gibt Sebastian Koerner auf alle Fragen zum Wolf Antwort. Seit nunmehr 13 Jahren begleitet der Verhaltensökologe die Rückkehr der Wölfe nach Deutschland mit der Filmkamera. Die seltenen Filmaufnahmen zeigen das Familienleben wilder Wölfe „fellnah“.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Do

14

Apr

2016

TTIP und CETA stoppen - für einen gerechten Welthandel

Das "Klimabündnis Oberberg" ruft auf zur:

 

Teilnahme an der Demonstration in Hannover am Samstag den 23.April 2016

 

Ende April beginnt in Hannover die weltweit bedeutendste Industriemesse. TTIP wird dort ein großes Thema sein, denn die Großkonzerne begeistern sich dafür. Millionen Menschen und auch viele kleine und mittlere Unternehmen lehnen das Abkommen jedoch ab.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

13

Apr

2016

OV Gummersbach lädt ein zum Thema Wolf

Dietmar Birkhahn, Wolfsbotschafter des NABU - Oberberg
Dietmar Birkhahn, Wolfsbotschafter des NABU - Oberberg

Über 20 Interessierte fanden sich ein zum Vortrag Wölfe in Deutschland von Wolfsbotschafter Dietmar Birkhahn. In lockerer Atmosphäre gab es Fakten und keine Märchen. Birkhahn schilderte Historie der Ausbreitung und jetziger Wiederbesiedlung Deutschlands aus dem Osten heraus. Er sprach die Problematik der Nutzterhalter an, gab aber auch Entwarnung vor allzu großen Sorgen. "Wir siedeln den Wolf nicht an, er kommt von allein" lautet sein Credo.

0 Kommentare

Mi

13

Apr

2016

Winterlinde für Morsbach - NAJU pflanzt Baum des Jahres

Stolz präsentierte die NABU- Kinder- und –Jugendgruppe, die Dorfgemeinschaft Lichtenberg und Bürgermeister Jörg Bukowski den neu gepflanzten „Baum des Jahres“, eine Winterlinde, am Ortsrand von Lichtenberg. Foto: C. Buchen
Stolz präsentierte die NABU- Kinder- und –Jugendgruppe, die Dorfgemeinschaft Lichtenberg und Bürgermeister Jörg Bukowski den neu gepflanzten „Baum des Jahres“, eine Winterlinde, am Ortsrand von Lichtenberg. Foto: C. Buchen

Morsbach. Seit vielen Jahren pflanzt die Kinder- und Jugendgruppe des NABU Morsbach den jeweiligen „Baum des Jahres“. Dieses Mal war die Winterlinde an der Reihe, die nicht, wie die Vorgängerbäume, im Morsbacher Kurpark eine dauernde Bleibe fand, sondern am Ortsrand von Lichtenberg.

Mit Jugendgruppenleiterin Lisa Bauer fuhren die 8- bis 16-Jährigen daher kürzlich mit Hacke und Spaten versehen nach Lichtenberg, wo die dortige Dorfgemeinschaft bereits einen Standort für den diesjährigen „Baum des Jahres“ ausgesucht hatte. Unterstützung erhielten sie von Bürgermeister Jörg Bukowski, der, zusammen mit dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Heiko Förtsch, ein ausreichend tiefes Pflanzloch aushob.

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

11

Apr

2016

Ökologischer Stammtisch mit interessanten Vorträgen in Lindlar

Libelle (R. Ufer)
Libelle (R. Ufer)

Der ökologische Stammtisch lädt am Donnerstag, den 21.04.2016 um 19.00 Uhr zu zwei sehr interessanten Vorträgen ein. Veranstaltungsort ist die Gaststätte Biesenbach an der Kirche mitten in Lindlar.

 

1. Fließgewässer im Oberbergischen

Herr Dissevelt (Fachbereichsleiter Gewässerökologie/Aggerverband) hält einen hochinteressanten Vortrag über die Fließgewässer im Oberbergischen/Lindlar.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

05

Apr

2016

Projekt Kitzrettung angelaufen - Sorteniste der Gartenarche online

NABU - Oberberg und Hegering Wipperfürth rufen gemeinsam zu einem Pilotprojekt zum Thema Kitzrettung auf.

Wir möchten gemeinsam mit dem Hegering versuchen mit Ihrer Unterstützung die Kitze in ausgewählten Zonen im Raum Wipperfürth vor der ersten Mahd zu retten.

Die Sortenliste für die Tauschbörsen unter Beteiligung der Gartenarche ist online zum Download verfügbar.

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Mär

2016

Erlenpflanzung im Halstenbachtal

Die Hohe Schlüsselblume ist eine typische Pflanze im Erlen-Auwald, die jetzt in voller Blüte steht.
Die Hohe Schlüsselblume ist eine typische Pflanze im Erlen-Auwald, die jetzt in voller Blüte steht.

Die Erlen sind im Boden! Es hat die Sonne geschienen, und der Aufwand, junge Erlen in die Erde zu bringen ist wirklich minimal! Unsere Vorstellung ist, dass es in dem Tal am Bach einen lichten Erlen-Auwald geben wird, in dessen Krautschicht die Hohe Schüsselblume eine typische Blütenpflanze ist, die um diese Jahreszeit blüht. Durch die Bäume werden Störzeiger, wie das Drüsige Springkraut verdrängt, denn das Springkraut mag die Beschattung nicht. Und auf diese Weise werden die typischen Auwald-Pflanzen gefördert. Gestern blühend haben wir noch Scharbockskraut, Buschwindröschen und Pestwurz gesehen. Die zarten Blätter des Mädesüß kündigen aber schon eine typische Pflanze des Sommers im Auwald an.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

29

Mär

2016

Trotz Hundenachweis in Oberagger

Bild: www.nabu.de
Bild: www.nabu.de

NABU Oberberg plädiert für vernünftiges Miteinander von Nutztierhaltern und Naturschützern beim Thema „Wolf“

Zwei Angriffe auf Schafherden erregen derzeit die Gemüter. Nicht weil Schafe gerissen wurden – das wäre leider nicht das erste Mal – sondern, weil ein Wolf im Verdacht steht. Derzeit ist für den Fall in Oberagger klar, dass es ein Hund war. Wie auch immer: dass Schafe gerissen wurden, freut niemanden, am allerwenigsten den NABU, denn wir setzen natürlich auch auf Schafe in der Landschaftspflege und suchen seit Langem die Zusammenarbeit mit den Schafzuchtverbänden, der Landwirtschaft und den Jägern.

Dass jetzt Sorgen der Schäfer um ihre Tiere laut werden, ist verständlich. Das Oberbergische wäre in der Tat ein geeigneter Wolf-Lebensraum, denn Wölfe können in der Kulturlandschaft gut überleben. Auch wenn schließlich ein Hund die Schafe in Oberagger und Oberbierenbach gerissen hat, sollten wir uns auf den Wolf als oberbergisches Wildtier in einigen Jahren einstellen – vor allen Dingen die Tierhalter. Dazu ist ein Schutz der Herden nötig, an dem wir mit unseren Kräften mitwirken wollen. Und zwar mit und nicht gegen die Tierhalter! Dass das Mehraufwand bedeutet und die Kosten nicht von den Tierhaltern allein getragen werden können, ist völlig klar. Aber den Wolf zu skandalisieren bringt auf lange Sicht ebenso wenig, wie ihn zu leugnen. Fakt ist das wir keinen Einluss haben ob und wann der erste Wolf in Oberberg auftaucht. Schafhalter und Naturschützer sollten daher zusammenarbeiten, um ein Zusammenleben von Wolf und Nutztieren im Oberbergischen schon jetzt vorzubereiten. Der NABU möchte dabei mit seinen Mitteln helfen.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

21

Mär

2016

Wo sind die Krötenchauffeure?

die Eimer müssen sorgfältig eingegraben werden, sonst fallen Molche und Co daneben (hu)
die Eimer müssen sorgfältig eingegraben werden, sonst fallen Molche und Co daneben (hu)

Unsere Wipperkids suchen noch Helfer und Betreuer für den Aufbau des Krötenzaunes in Marienheide Grennebach. Kurz vor Wipperfürth befindet sich das Biotop der Wipperkids. Am kommenden Samstag vormittag soll der Amphibienschutzzaun aufgebaut werden. Eine anstrengende Arbeit und von der Jugendgruppe nicht allein zu leisten. Wer macht mit?? Helfer bitte anmelden bei Michael Schmitz

mehr lesen 0 Kommentare

Di

15

Mär

2016

Samentauschbörse Frühlingsanfang

NABU-Arbeitskreis #essbaresLindlar lädt zum Samen-Tausch nach Lindlar ein

Saatgut-Tauschbörse in Lindlar am 20. März Park Plietz

Jeder Gärtner weiß: „Frühlingszeit ist Saat-Zeit“. Und wer dann nicht auf Einheits-Saatgut aus dem Gartencenter setzen will, sondern auf bewährte Sorten, der ist am 20. März im Park Plietz in Lindlar an der richtigen Stelle. Ebenso derjenige, der außergewöhnliche Sorten säen will.

 

mehr lesen 2 Kommentare

Sa

12

Mär

2016

Krötenchauffeure gesucht

Erdkröte (hu)
Erdkröte (hu)

Es gibt an vielen Straßen im Oberbergischen Kreis Konzentrationspunkte wandernder Frösche und Kröten. Wenn es in den nächsten Tagen wärmer wird, gehen die Massenwanderungen zu den Paarungs- und Laichgewässern los. Dabei reichen Temperaturen ab 5°C aus, ein bisschen Regen und die Tiere verlassen die Winterquartiere und machen sich auf den Weg. Wird es noch milder, mag mancher Autofahrer nicht mehr gerne über Straßen fahren, die nach der Passage von Leichen bedeckt sind. Daher werden vielerorts Krötenzäune aufgestellt. Flexible Plastikzäune werden mit Stöcken errichtet und am Zaun werden in regelmäßigen Abständen ebenerdig Eimer eingegraben

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

11

Mär

2016

NABU wirbt für Ablehnung der "Fahrzeugschulungsstrecke Ehreshoven"

so sieht es derzeit im Wald aus (efm)
so sieht es derzeit im Wald aus (efm)

 

NABU wirbt für Ablehnung der „Fahrzeugschulungsstrecke Ehreshoven“ im oberbergischen Landschaftsbeirat

Bei der nächsten Sitzung des Landschaftsbeirates am 14.3.2016 steht ein Beschluss zur „Fahrzeugschulungsstrecke Ehreshoven“ im Bebauungsplan Nr. 80 der Gemeinde Engelskirchen an – anders gesagt zur „SUV-Verkaufsförderungsanlage Ehreshoven“, denn um die Vermarktung der spritfressenden Offroad-PKW geht es dabei. Der Betrieb des illegal errichteten Offroad-Parcours im Wald, mit dem für „rustikales Off–Road“ geworben werden soll, war vom Oberbergischen Kreis schon 2013 gestoppt worden.

 

mehr lesen 1 Kommentare

Fr

26

Feb

2016

Möglicher Wolfsriss in Reichshof - wir raten: Ruhe bewahren

In den vergangenen Tagen schlugen die Wellen hoch, als in Reichshof ein Schäfer feststellen musste, dass eines seiner Tiere tot auf der Wiese lag. Er reagierte richtig und informierte die zuständige Behörde, die nun zusammen mit einem Wolfsberater den Vorfall untersucht. Es ist möglicherweise ein Wolf gewesen der das Tier getötet hat, möglicherweise aber auch ein Hund. Die Fachleute haben Proben entnommen die nun in einer Untersuchung Erkenntnisse liefern werden. Eine Gefahr für die Bevölkerung besteht nicht!

mehr lesen 0 Kommentare

Di

09

Feb

2016

Stunde der Wintervögel mit interessanten Ergebnissen

Bachstelze (Klaus Mühlmann)
Bachstelze (Klaus Mühlmann)

In 260 Gärten im Oberbergischen wurden vom 8. bis zum 10. Januar 11.771 Vögel gezählt. Vogelkundler hatten sich wegen des milden Winterwetters um diese Zeit interessante Ergebnisse von dieser "Vogelerfassung für jedermann" erhofft. Wurden die Vermutungen bestätigt?

Vermutung 1: bestimmte Vogelarten versuchen angesichts des milden Wetters eine Überwinterung im Oberbergischen

 

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

05

Feb

2016

Vortrag Vogel des Jahres 2016 - Stieglitz

Stieglitz im Sonnenblumenfeld (NABU)
Stieglitz im Sonnenblumenfeld (NABU)

Am Donnerstag den 11.02. um 19:30 Uhrlädt der Ortsverein Gummersbach ein zu einem interessanten Vortrag.

Ort: Marktstr. 12 Kontaktstelle Gummersbach

 

Heinz Kowalski, NABU Bundesschatzmeister und stellvertretender Landesvorsitzender NABU NRW ist ein versierter Vogelkundler  und stellt in seinem Vortrag den Vogel des Jahres 2016 vor. Er berichtet über den Stieglitz der auch als Distelfink bekannt ist, stellt den Lebensraum dieser Vogelart vor und berichte warum er vom NABU zum "Vogel des Jahres 2016" ausgewählt wurde. Interessierte Gäste sind herzlich willkommen"
mehr lesen 0 Kommentare

Mo

01

Feb

2016

Gartenarche aktuell

Jubiläumsjahr 2016

Die Bergische Gartenarche im Oberbergischen feiert ihr 15jähriges Jubiläum!

Zum Jubiläum wollen wir in wieder eine schöne Broschüre herausbringen. Geplant ist ein Heft mit „Nachschlage-Charakter“, mit Tipps, Infos und Artikeln rund um die alten Sorten, naturnahes Gärtnern und weiteren interessanten Themen, das man über die Jahre immer wieder gerne zur Hand nimmt.

Sie können mit einer Geldspende zum Entstehen des Jubiläumsheftes beitragen. Auf Wunsch erhalten Sie eine Spendenquittung.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

26

Jan

2016

Sparda - Gummersbach spendet für den Naturschutz

li. Kundenberater Markus Schmidt, re. NABU -Vorstandsmitglied Dirk Esser - Freude (hu)
li. Kundenberater Markus Schmidt, re. NABU -Vorstandsmitglied Dirk Esser - Freude (hu)

1000,00 € für den Naturschutz

In der Filiale der Sparda - Bank Gummersbach überreichte Kundenberater Markus Schmidt gestern einen symbolischen Scheck an Dirk Esser – Freude vom Vorstand des NABU-OBERBERG.

 

"Wir sind froh mit dieser Spende einen Beitrag zu anstehenden Naturschutzarbeiten in der Region leisten zu können und wissen das Geld gut angelegt" so Markus Schmidt Kundenberater der Sparda - Bank.

 

Dirk Esser – Freude bedankte sich herzlich bei Herrn Schmidt und berichtet man sei eher zufällig auf das Thema gekommen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

25

Jan

2016

Naturbeobachtungen

Falkenjunges (hu)
Falkenjunges (hu)

Haben Sie auch etwas Interessantes gesehen und auf einem Bild fest gehalten? Dann senden Sie uns das Bild / die Bilder zu. Wir veröffentlichen die Bilder auf unser Seite unter Naturbeobachtungen und evtl. auf unserer Facebook Seite. Mit der Einsendung erklären Sie sich mit der Veröffentlichung einverstanden. Schicken Sie uns Ihre Beobachtungen an naturbeobachtungen@nabu-oberberg.de Vielen Dank!

0 Kommentare

Mo

18

Jan

2016

Tödlicher Pilz

Feuersalamander (c.bu)
Feuersalamander (c.bu)

Amphibienschützer aus Marienheide und Gummersbach folgten gestern der Einladung des NABU NRW zum Jahrestreffen der Amphibien- und Reptilienschützer nach Düsseldorf. Eines der Hauptthemen war die Ausbreitung eines Pilzes, der auch „Salamanderfresser“ genannt wird. Für die betroffenen Tiere endet die Erkrankung immer tödlich. In der Eifel kam es zu einem Massensterben und in den Niederlanden sind bereits mehrere Populationen, aufgrund des Pilzes, komplett verschwunden.

mehr lesen 0 Kommentare

Di

12

Jan

2016

TTIP, CETA, TiSA, teilweise in Oberbergischen Kommunen Thema

Bild privat
Bild privat

Bereits zwei Kommunen im Oberbergischen Kreis haben zu den Freihandelsabkommen TTIP, CETA, TiSA eine Resolution verabschiedet

TTIP, CETA und TiSA ist in vieler Munde und selbst unser „Zweiter Mann im Staat“ Bundestagspräsident Norbert Lammert, hat öffentlich seine Kritik wegen der Geheimniskrämerei zu TTIP geäußert.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Sa

09

Jan

2016

Vogelzählung und Exkursion am Hexenbusch

Bei sonnigem Wetter am Hexenbusch (hee)
Bei sonnigem Wetter am Hexenbusch (hee)

Der Tisch war für die Vögel reich gedeckt, als sich am Samstag Naturfreunde im Hexenbuschpark in Gummersbach trafen.

Sinn dieses Treffens war die alljährlich anstehende Zählung der Wintervögel am vergangenen Wochenende.

Unter fachkundiger Anleitung wurde bei Sonnenschein und Temperaturen knapp über dem Gefrierpunkt, eine Stunde lang die vorkommenden Vogelarten gezählt.

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

02

Jan

2016

Stunde der Wintervögel nächstes Wochenende - Zählen Sie mit!

Die NABU Oberberg Ortsgruppe Gummersbach lädt ein zur „Stunde der Wintervögel 2016“, Samstag, 9.1.2016, 10:00 Uhr.

Gemeinsam mit einem fachkundigen Ornithologen werden unsere heimischen Vogelarten eine Stunde lang bestimmt und gezählt. Treffpunkt ist der Hexenbuschpark in Gummersbach. Bringen Sie, wenn möglich, ein Fernglas und ein Bestimmungsbuch mit. Sie können aber auch im eigenen Garten mitzählen: Vögel beobachten macht Spaß und Sinn!

Der bisherige Winter war in Deutschland mild – und so wird es wohl auch noch länger bleiben. Eine Folge des Klimawandels, an die wir uns demnächst gewöhnen werden müssen. Dass so milde Winter auch Auswirkungen auf die Vögel haben, ist inzwischen bewiesen: Manche Kurzstreckenzieher* ziehen nicht mehr so weit weg gen Süden, wie noch vor 20 Jahren und einige Hausrotschwänze und Mönchsgrasmücken riskieren sogar eine Überwinterung bei uns in Mitteleuropa. Für solche Vögel ist das aber ein Vabanquespiel, denn ein rascher Wintereinbruch mit Frost und Schnee kann für sie zur Katastrophe werden.

mehr lesen

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS