Aktuelles vom NABU Oberberg

Mi

04

Dez

2019

Jahresendspurt Klimawanderung Klause V

aufd der letzten Veranstaltung zeigt man die Eingriffe der Planung in der Ökosystem ( NABU)
aufd der letzten Veranstaltung zeigt man die Eingriffe der Planung in der Ökosystem ( NABU)

Zu einer erneuten Wanderung unter sachkundiger Führung, laden für Sonntag den 08. Dezember um 10:00 Uhr die Gegner der Erweiterung des geplanten interkommunalen Gewerbegebietes Klause V ein. Treffpunkt ist Ecke Klauser Str. / Sattlerstr. in Lindlar Klause.

Rainer Ufer und Michael Gerhard vom NABU Oberberg erläutern die klimatischen Auswirkungen sollte das Gewerbegebiet realisiert werden. Nach den vergangenen trocknen Sommern und der Borkenkäferplage sollten die Planer  spätestens zur Einsicht kommen und die Planung einstellen.

mehr lesen 0 Kommentare

Do

07

Nov

2019

Hornissenseminar 2019

Dr. Pia Aumeier vermittelte wieder fundiertes Wissen über Wespen, Wildbienen, Schmarotzer und Nachahmer. (Foto: NABU Oberberg)
Dr. Pia Aumeier vermittelte wieder fundiertes Wissen über Wespen, Wildbienen, Schmarotzer und Nachahmer. (Foto: NABU Oberberg)

Seminar für Wespen- und Hornissen-Berater in Wipperfeld am 2.11.2019 -

90 Teilnehmer aus dem ganzen Bundesgebiet 

 90 Teilnehmer kamen am Samstag, dem 2.11.2019 in Wipperfeld zum „Seminar zur fachgerechten Beratung und Umsiedlung bei Problemen mit Wespen- und Hornissenvölkern“ zusammen. Einmal mehr hatten Bienenzuchtverein Bechen, Imkerverband Rheinland und NABU Oberberg namhafte Referenten zu diesem nun schon traditionellen Fachseminar gewinnen können:

 Peter Tauchert ist Berufsfeuerwehrmann und widmet sich seit Jahrzehnten der Beratung und - falls nötig - der Umsiedlung von Hornissen- und Wespen-Völkern. Dr. Pia Aumeier ist Imkerin und Wissenschaftlerin und befasst sich ebenfalls seit Langem mit Insekten, die stechen können.

 Die Fähigkeit zum Stechen hat insbesondere den Wespen einen schlechten Ruf eingetragen und den Hornissen gar den Leumund als gefährlich. Viele Menschen haben deshalb teils panische Angst vor Hornissen und Wespen: Ein Konflikt zwischen Mensch und Tier, der sich bei kompetenter Beratung meist auflösen lässt.

Für solche Beratung die Grundlage zu legen, war Ziel des Seminars in Wipperfeld.

 Die Mehrzahl der Teilnehmer waren Imker; aber auch Naturschützer, Feuerwehrleute und Vertreter von Naturschutzbehörden nahmen teil. Dabei konnten wieder einmal Teilnehmer aus ganz NRW und weit darüber hinaus begrüßt werden: Auch aus Luxemburg, Sachsen und Hamburg waren Interessierte nach Wipperfeld gekommen.

 Das Seminar spannte einen weiten Bogen vom Grundlagenwissen bis zu praktischen Tipps der Umsiedlung von Wespen-Völkern: 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

30

Okt

2019

Bio Kartoffeln für Oberberg

Helfer und Landwirt (hi)
Helfer und Landwirt (hi)

Bio-Kartoffeln vom Naturland-Hof von Bauer Bredtmann aus Velbert vermittelt die NABU-Ortsgruppe Gummersbach. Dieses Jahr fand die Aktion auf dem Steinmüller-Gelände statt. Über 70 Zentner vorbestellte Kartoffeln holten Mitglieder und Freunde des NABU Oberberg am Treffpunkt ab. Der Familienbetrieb in der zweiten Generation vertreibt all seine Produkte direkt, neben den Kartoffeln auch Eier, Getreide und Kalbfleisch. Dabei ist die Kartoffelaktion des NABU Gummersbach seit über 25 Jahren ein verlässlicher Abnehmer. Auch im nächsten Jahr können wieder günstig die leckeren Lager-Kartoffeln bestellt werden.

 

0 Kommentare

Sa

28

Sep

2019

Klimawandel vor der Haustür

Aktueller denn je. Gerade jetzt wo das "Klimakabinett" den Sparentwurf zum Klimaschutz vorgestellt hat und der IPCC den aktuellen Klimareport Sonderbericht veröffentlicht hat können Sie mit Jonathan Donges vom Postdam Institut für Klimafolgenforschung diskutieren. Es wird sicher mehr als spannend!

hier noch einige Infos zu Jonathan Donges: Am 28.05.2019 wurde er als einer von 10 deutschen Forschern verschiedender Fachrichtungen mit dem Heinz - Mayer Leibnitzpreis ausgezeichnet.

„Durch die Einführung neuartiger Methoden aus der statistischen Physik in die Klima- und Erdsystemforschung hat Jonathan Donges diese entscheidend voran gebracht“, heißt es in der Begründung des Auswahlausschusses. „Er hat zudem in der Analyse wiederkehrender Ereignisse Pionierarbeit geleistet und sie als Analysemethode für Klima-Daten etabiert, bevor Big-Data-Methoden gängige Praxis wurden. In jüngster Zeit hat er weitere netzwerkbasierte Herangehensweisen und Methoden aus der Komplexitätstheorie für die Klimaforschung eingesetzt.“ Quelle PIK Potsdam

0 Kommentare

Fr

27

Sep

2019

Anpacken statt kapitulieren

Wir haben keinen Planet B.  (hu)
Wir haben keinen Planet B. (hu)

Die Bundesregierung hat beim Klimaschutz versagt. Ihr Klimapaket enthält ein Sammelsurium mutloser Ankündigungen und Luftbuchungen, wodurch die Regierung erneut sogar ihre eigenen Klimaziele verfehlt. Schon gar nicht leistet Deutschland damit seinen nötigen Beitrag, um die Erderhitzung auf 1,5 Grad zu begrenzen und eine Klimakatastrophe zu verhindern.

Aber: Der öffentliche Druck wächst. Wir Bürger*innen schauen nicht mehr länger zu, wie die Regierung unsere Zukunft verheizt. Wir setzen ihr deshalb eine Frist. Bis zum 29. November, also zu Beginn der Weltklimakonferenz und zur Halbzeitbilanz der Großen Koalition muss sie ein wirksames Klimapaket und -gesetz beschließen: Unterzeichnen Sie den Apell des NABU hier

Ein interessantes Video von der Süddeutschen finden Sie hier

0 Kommentare

Brennnessel 2019

NABU Oberberg Kurznachrichten

Ihre Stimme pro Natur

Naturbeobachtungen

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS