Aktuelles vom NABU Oberberg

So

02

Dez

2018

Klimademo Köln

Die Aktiven des Klimabündnis Oberberg (mg)
Die Aktiven des Klimabündnis Oberberg (mg)

Unter dem Motto "Kohle stoppen – Klimaschutz jetzt!" demonstrierten am Samstag, 1. Dezember auch etwa 50 Oberberger zusammen mit 22.000 anderen Menschen in Köln für mehr Anstrengungen gegen den jetzt schon offensichtlichen Klimawandel. Ein breites Bündnis aus zivilgesellschaftlichen Organisationen (NABU, BUND, WWF, NaturFreunde Deutschlands mit ihren Jugendorganisationen, die Klima-Allianz Deutschland, Greenpeace, Germanwatch, Brot für die Welt, Misereor und Campact) hatte zu der Demonstration unmittelbar vor Beginn der Weltklimakonferenz in Polen (COP24) aufgerufen.

Aus dem Oberbergischen hatten das Klimabündnis Oberberg und die oberbergischen Grünen zur Demonstration aufgerufen

 

mehr lesen 0 Kommentare

Di

27

Nov

2018

Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

JETZT SAMSTAG in Köln Deutz!
Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt im polnischen Kattowitz über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.
Und die Zeit drängt. Der Hitzesommer 2018 hat uns erneut bewusst gemacht: Der Klimawandel erhöht die Zahl extremer Wetterereignisse schon heute. Immer mehr Waldbrände und Hitzewellen, lang anhaltende Dürren, Überschwemmungen und Missernten sind die Folge. Im Globalen Süden sind die Folgen der Klimakrise besonders verheerend: Sie verschärfen Hunger und Armut und zwingen viele Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat. Wir müssen jetzt handeln, um die Erderhitzung zu stoppen und eine ungebremste Klimakatastrophe in der Zukunft zu verhindern - für uns alle und die kommenden Generationen. Als reiches Industrieland steht Deutschland besonders in der Verantwortung beim Klimaschutz voranzugehen und das Pariser Klimaabkommen konsequent umzusetzen. Das bedeutet auch, die ärmsten und verwundbarsten Länder im Kampf gegen den Klimawandel besonders zu unterstützen.

 

mehr lesen 0 Kommentare

Mi

07

Nov

2018

30 Jahre NABU Morsbach

vlnr. Bürgermeister Bukowski, Klaus Jung und Christoph Buchen (hu)
vlnr. Bürgermeister Bukowski, Klaus Jung und Christoph Buchen (hu)

Eine besondere Ehrung erhielt Klaus Jung vom NABU Morsbach aus den Händen des stellvertretenden Landesvorsitzenden des NABU NRW, Heinz Kowalski - die Silberne Ehrennadel. "Was nur die Silberne" schmunzelte der über 80jährige Klaus Jung. "Gold hätte es schon sein dürfen" fügte er hinzu. "Nein Klaus, mehr als silber gibt es gar nicht" erläuterte Kowalski. Da hatte er doch allen Grund zur Freude. Nicht nur Klaus Jung wurde für seine vielfältigen Verdienste im Naturschutz geehrt. Auch der Ortsverein Morsbach hat Grund zu feiern. 30 Jahre zum Wohle der Natur gratulierte auch der Morsbacher Bürgermeister Jörg Bukowski in einer kleinen Ansprache.

mehr lesen 0 Kommentare

Fr

12

Okt

2018

Obstwiesenfest in Lindlar

Rege Diskussion um die Novellierung des Landesjagdgesetzes (rh)
Rege Diskussion um die Novellierung des Landesjagdgesetzes (rh)

Auf dem diesjährigen Obstwiesenfest war der NABU Oberberg gleich mit drei Themen präsent: Schutz unserer Bienen und Hornissen, Vogelschutz und Nisthilfen, Anstehende Novellierung des Jagdgesetzes in NRW.

mehr lesen 0 Kommentare

Mo

08

Okt

2018

Demo pro Erhalt Hambacher Forst

die Hälfte der oberbergischen Teilnehmer
die Hälfte der oberbergischen Teilnehmer

Dass es schließlich wohl 50.000 Teilnehmer werden sollten auf der Demonstration heute am Hambacher Wald – die damit eine der größten Demonstrationen überhaupt in Deutschland war - das hat die Organisatoren der oberbergischen Bus-Anreisen zur Demonstration nicht wirklich überrascht:

 

Manfred Fischer vom Klimabündnis Oberberg: „Kohle-Ausstieg und die Rettung des Hambacher Waldes sind brennendes Thema gerade für junge Leute – um deren Zukunft geht’s ja auch.“ Konrad Gerards von den Grünen Oberberg: „Es haben sich so viele Leute angemeldet wie noch nie bei einem Demo-Bus. Den ersten Bus aus dem Oberbergischen hatten wir nach ein paar Tagen voll! Wir sind dann zum Schluss mit 2 Bussen hingefahren.“ Und noch etwa 25 Oberberger sind mit PKW-Fahrgemeinschaften hinter den Bussen hergefahren. Insgesamt waren also mindestens 120 Oberbergische Demonstranten am Hambacher Wald.

 

 

Organisiert hatten die Busfahrten die oberbergischen Grünen und das Klimabündnis Oberberg

mehr lesen 0 Kommentare

Brennnessel 2018

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS