Aktuelles vom NABU Oberberg

Fr

11

Mai

2018

NABU Oberberg legt Erst-Untersuchung vor

Karte des Planungsgebietes - hier soll der Wald beseitigt und ein Industrie- u. Gewerbegebiet errichtet werden
Karte des Planungsgebietes - hier soll der Wald beseitigt und ein Industrie- u. Gewerbegebiet errichtet werden

NABU Oberberg legt Erst-Untersuchung der Schmetterlingsfauna des geplanten Industrie- u. Gewerbegebietes Lindlar-Klause 5 vor  - ein Aufschlag zur Beachtung der ökologischen Bedeutung -

Seit März 2017 wird das Industrie- und Gewerbegebiet Lindlar-Klause 5 (genau gesagt: Bebauungsplan Nr. 21D und 76. Änderung der Flächennutzungsplans der Gemeinde Lindlar) geplant - u.U. in interkommunaler Zusammenarbeit mit der Gemeinde Engelskirchen. Dabei soll ein geschlossenes Waldgebiet von etwa 25 ha Größe beseitigt und die Landschaft vollständig umgebaut werden. Der NABU Oberberg schätzt das als den größten Eingriff in Natur und Landschaft im Oberbergischen seit 20 Jahren ein!
Und dagegen protestieren Naturschützer und Anwohner seit dem Bekanntwerden der Pläne.

mehr lesen 1 Kommentare

Di

08

Mai

2018

Stunde der Gartenvögel vom 10. bis 13. Mai 2018

Mehlschwalben leiden nicht nur unter Nahrungsmangel wegen des Schwunds der der Flug-Insekten, auch ihre Nistplätze sind regelmäßig bedroht. - Foto: Uwe Hoffmann
Mehlschwalben leiden nicht nur unter Nahrungsmangel wegen des Schwunds der der Flug-Insekten, auch ihre Nistplätze sind regelmäßig bedroht. - Foto: Uwe Hoffmann

NABU Oberberg ruft zur Mitmach-Aktion auf – Vogelzählung für Jedermann – besonders von Interesse: Bestandsentwicklung von Mehlschwalbe und Mauersegler

 

 Vom 10. Mai bis zum 13. Mai 2018 findet die diesjährige „Stunde der Gartenvögel“ statt. Im Rahmen dieser naturwissenschaftlichen Mitmachaktion des NABU werden die Bestände unserer Singvögel deutschlandweit erfasst. Nachdem bei der Wintervogelzählung Anfang 2017 ein deutlicher Einbruch der Bestandszahlen von z.B. Kohl- und Blaumeisen aber auch bei den Finkenvögeln (Gimpel, Grünfink, Stieglitz) verzeichnet wurde, wird jede erneute Zählung mit Spannung erwartet.

Momentan sind Mehlschwalben und Mauersegler die großen Sorgenvögel. Im Laufe der jetzt bereits seit 13 Jahren erfassten Daten gehen die Bestände um ca. 6 bis 7% pro Jahr zurück. Da beide Vogelarten auf Insekten als Nahrung angewiesen sind, ist der dramatische Insektenschwund der letzten Jahre unter Umständen eine mögliche Ursache. Hoffentlich bestätigt sich der in 2017 erstmals leicht positive Bestands-Trend auch dieses Jahr wieder. Für uns im Oberbergischen sind darüber hinaus aber auch die negativen Bestandsentwicklungen von Haussperling, Hausrotschwanz und Grünfink, um nur einige zu nennen, von besonderer Bedeutung. Wir alle können mit einem möglichst naturnahen Garten mit heimischen Gehölzen und Stauden und dem vollständigen Verzicht von Spitzmitteln für eine entsprechende Insekten-Nahrung der Jungvögel sorgen. (tmc)

mehr lesen 1 Kommentare

Sa

21

Apr

2018

Pflanzentausch und tolles Wetter

Blick vom Schloss zur Aufahrt (hu)
Blick vom Schloss zur Aufahrt (hu)

Bei geradezu traumhaftem Wetter kamen heute viele Gartenfreunde zur traditionellen Tauschbörse zum Roten Haus bei Schloss Homburg. Es wurde viel gefachsimpelt und Gartenschätze hin und her getauscht. "Ich hätte gern die Dahlie, biete Ihnen meine besonders wohlschmeckenden Tomaten" waren die heute viel gehörten Sätze.

mehr lesen

Di

17

Apr

2018

Christoph Buchen - Ansprechpartner beim NABU Morsbach

Kindergruppe in Morsbach um Lisa Bauer (c.bu)
Kindergruppe in Morsbach um Lisa Bauer (c.bu)

Bei der jüngsten Jahrestreffen der Ortsgruppe Morsbach des Naturschutzbundes Oberberg wählten die Mitglieder Christoph Buchen zu ihrem neuen Sprecher. Damit löst er Klaus Jung ab, der zum Stellvertreter gewählt wurde.

 

Jung wollte nach 30 Jahren den Vorsitz in jüngere Hände geben. Im Jahr 1988 hat er die Ortsgruppe Morsbach des NABU, die damals noch Oberbergischer Naturschutzbund (OBN) genannt wurde und heute 170 Mitglieder zählt, mit aus der Taufe gehoben und sich seitdem für den Natur- und Umweltschutz in der Gemeinde Morsbach eingesetzt.

Christoph Buchen, ebenfalls Gründungsmitglied des NABU Morsbach und langjähriger Vertrauensmann für Vogelschutz, dankte seinem Vorgänge für das Engagement und die geleistete ehrenamtliche Arbeit. Den neuen Vorstand des NABU Morsbach komplettieren Roland Schmidt (Kassierer), Lisa Bauer (Leiterin der Kindergruppe), Felix Buchen (Leiter der Jugendgruppe), Hans-Georg Buchen, Dieter Erdelen, Helga Grönebaum, Marlene Link-Tobler und Dr. Helmut Vogel. 

In dem Rechenschaftsbericht für das Jahr 2017 listete Christoph Buchen zahlreiche Aktivitäten auf. Die Kindergruppe umfasst zur Zeit 16 Mitglieder, die Jugendgruppe 18.(hu)

Sa

14

Apr

2018

Kitzretter 2018 gesucht

Nun ist es bald wieder soweit, Hegering Wipperfürth und NABU Oberberg rufen auf zur Kitzrettung 2018. In 2017 konnten allein in den teilnehmenden Revieren zwischen 40 und 50 Kitze gerettet werden. Auch die Landwirte sind größtenteils froh über die Unterstützung der freiwilligen Helfer. Wie bereits in den vergangenen Jahren hat sich der schnelle Austausch über whattsapp bewährt. Die Koordination erfolgt in diesem Jahr über Frau Beinghaus. Bitte melden Sie sich dort an. Weitere Informationen finden Sie hier oder direkt beim Hegering Wipperfürth. oder melden Sie sich direkt per Mail an:

Brennnessel 2018

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2018

Kitzrettung 2018
Kitzrettung 2018

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS