WDR Bericht zum Wolfsverdachtsgebiet in Oberberg

Dietmar Birkhahn, Wolfsberater LANUV und Wolfsbotschafter NABU Oberberg (hu)
Dietmar Birkhahn, Wolfsberater LANUV und Wolfsbotschafter NABU Oberberg (hu)

Am 6. Dezember berichtete der WDR in der Lokalzeit Bergisches Land von einem Schafsriss der möglicherweise von einem Wolf verursacht sein könnte. Hückeswagen gehört noch nicht zur Gebietskulisse "Wolfsverdachtsgebiet Oberbergisches Land", das das Land am 3. Dezember benannte (Link zur Pressemitteilung siehe hier). Das kann sich aber noch ändern, insbesondere bei einer Bestätigung des Schafsrisses durch genetische Untersuchungen. Den Bericht des WDR findet man in der Mediathek.

Ob die Wölfin mit der Bezeichnung "GW1433f" ortstreu in der Region wird, kann derzeit noch niemand beurteilen. Auch einer der zuständigen Wolfsberater des LANUV, Dietmar Birkhahn, der auch für unsere Herdenschutzsets zuständig ist, kommt in einem Interview als Studiogast zu Wort.

Das Interview findet Sie hier.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brennnessel 2019

NABU Oberberg Kurznachrichten

Ihre Stimme pro Natur

Naturbeobachtungen

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS