· 

Alles Gute für 2020

Streuobtwiese im Oberbergischen, diese alten Bestände sind bedroht (NABU).
Streuobtwiese im Oberbergischen, diese alten Bestände sind bedroht (NABU).

Liebe Freund*innen und Förder*innen des NABU Oberberg. Das Jahr 2019 ist vergangen wie im Fluge. Mit Freud und Leid wie sicher bei Ihnen auch. Zeit ein wenig inne zu halten und der Langsamkeit etwas Raum zu geben. Viele Themen haben uns beschäftigt und werden uns weiter beschäftigen. Der Klimaschutz wird weiter zentrales Thema bleiben.

Zeit für uns Ihnen Danke zu sagen. Danke für die Unterstützung im Lauf des Jahres 2019. Danke an die vielen ehrenamtlichen Helfer in den Gemeinden, in Naturschutzgruppen oder im heimischen Garten, die ohne großes Aufheben ihre Freizeit für den Natur- und Artenschutz einsetzen.

 

Allen Mitgliedern und Aktiven unserer Arbeitskreise und Ortsgruppen gilt unser Dank im Besonderen. Hier wird wertvoller Schutz vor Ort betrieben! Ebenso ein Dankeschön an unsere vielen Helfer im Projekt zum Erhalt von artenreichen Magerwiesen.

 

Aber auch allen Spendern und Unterstützern in der öffentlichen Verwaltung gilt unsere Dankbarkeit. Eine solide finanzielle Ausstattung ermöglicht erst ein effektives Arbeiten. Dazu benötigen wir Spenden und öffentliche Zuschüsse. Ohne diese Gelder ist unsere Arbeit nicht möglich!

 

NABU-Vorstand und Geschäftsstelle wünschen Ihnen für 2020 Gesundheit und Zufriedenheit!

 

Bleiben Sie uns gewogen, und helfen Sie mit zum Wohle der Natur und damit auch der Menschen, die hier leben!


Und denken Sie daran, auch ohne Raketen und Böller kann der Jahresübergang ein schönes Fest sein.

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0