Klimawanderung Klause Lindlar

R. Ufer vom NABU Lindlar auf einer vorherigen Wanderung (nabu).
R. Ufer vom NABU Lindlar auf einer vorherigen Wanderung (nabu).

Zu einer weiteren Wanderung "Zum Erhalt des Klauser Waldes" lädt der NABU Lindlar mit der Interkommunalen Interessengemeinschaft am Donnerstag, dem 03.10.2019 ab 10:00 Uhr ein. Treffpunkt: Ecke Sattlerweg/Klauser Straße im Industriepark Klause. Die Wanderung dauert ca. 2 Stunden und veranschaulicht den Eingriff ins Landschaftsbild durch das geplante Gewerbe- u. Industriegebiet Klause V. Auch die Plateauhöhen und die Gebäudeoberkanten werden verdeutlicht. Die Klimaproblematik, Kaltluftströme, Grundwasserspeicher und die Versorgungsleistung des Waldes für Quellen und Bachsysteme wird besonders im Focus stehen.

Wanderführer Rainer Ufer und Michael Gerhard verdeutlichen die komplexen Zusammenhänge

Kommentar schreiben

Kommentare: 2
  • #1

    Achim Althausen (Freitag, 04 Oktober 2019 10:36)

    Bei schlechtem Wetter trotzdem viele Teilnehmer. Es wurde anhand der Luftballons gut gezeigt wie stark die Landschaft verändert werden würde.

  • #2

    Eheleute Brennecke (Montag, 07 Oktober 2019 13:25)

    Die Wanderung war sehr gut strukturiert. Der Nabu, sowie der Beauftragte der oberbergischen Entwicklunggsgesellschft haben sehr viel Hintergrundwissen weitergehen.
    Vielen Teilnehmern wurde bewusst, welch massiver Eingriff in die Natur Klause V sein wird.
    Dieser Eingriff darf in der Form nicht stattfinden.

Brennnessel 2019

Apell unterzeichnen

NABU Oberberg Kurznachrichten

Ihre Stimme pro Natur

Naturbeobachtungen

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS