· 

Danke an Schüler und Kollegium Lindengymnasium

Das Organisationsteam, beteiligte Schüler, die Schulleitung und Vertreter der geförderten Vereine und Projekte freuten sich über das gute Ergebnis des traditionellen Basars.
Das Organisationsteam, beteiligte Schüler, die Schulleitung und Vertreter der geförderten Vereine und Projekte freuten sich über das gute Ergebnis des traditionellen Basars.

Seit Jahren veranstaltet das Gummersbacher Lindengymnasium seinen Weihnachtsbasar. Im letzten Jahr widmete dieser sich dem Thema Nachhaltigkeit. Nun wurde der Basar-Erlös an diverse Aktionsgruppen und Vereine aufgeteilt. „Das war für uns eine freudige Überraschung, als wir die Einladung zur Übergabe der Spende erhielten“, so der Schatzmeister des NABU Oberberg. „Die unerwartete Einnahme werden wir für den Schutz bedrohter Arten, wie Eulen oder Insekten einsetzen. Ferner wird sie benötigt für die Unterstützung der anstehenden gemeinsamen Volksinitiative von Naturschutzverbände: „Insekten retten – Artenschwund stoppen“, an der sich auch der NABU Oberberg beteiligt.“ Die Initiative fordert von nordrhein-westfälischen Landesregierung den dringend notwendigen Schutz für die Insekten ein, deren Zahl extrem zurückgeht.

Auch der Sperlingskauz kann von der Spende profitieren. ( Bild Tom Dove/ NABU)
Auch der Sperlingskauz kann von der Spende profitieren. ( Bild Tom Dove/ NABU)

An dieser Stelle nochmals unser herzlichstes Dankeschön an das Organisationsteam des Basars, an die engagierten Lehrer, Schüler und Eltern. Danke für die großzügige Unterstützung des NABU Oberberg.

Neben dem Naturschutzbund wurden die Projekte „Schüler helfen Schülern“, „Rollstühle für Sarajevo“ und „Chancen Leben geben“ beschenkt. Für das Lehrerkollegium ist der Basar ein Erfolgsprojekt, das für Schüler und Eltern Solidarität erlebbar macht. Daher werden die Einnahmen auch an unterschiedlichste Initiativen verteilt.

Hummel an Flockenblume (mg)
Hummel an Flockenblume (mg)

Als konkrete Projekte plant der NABU Oberberg Aktionen für den Sperlingskauz, für Wildbienen und Tagfalter auf mageren Heuwiesen. "Für diese Arten und die Volksinitiative zum Insektenschutz ist das Geld vom Lindenbasar sehr gut eingesetzt". so Rudolf Hillen, der sich nochmals im Namen des NABU Oberberg bedankt

Aphantopus_hyperantus Der Braune Waldvogel lebt meist auf magerem Grünland - heute eine Mangelware (Fritz Lüdorf)
Aphantopus_hyperantus Der Braune Waldvogel lebt meist auf magerem Grünland - heute eine Mangelware (Fritz Lüdorf)

Kommentar schreiben

Kommentare: 0