Kitze retten in Wipperfürth 2019

Kitzretter 2017 ( N.Ludigs)
Kitzretter 2017 ( N.Ludigs)

Kitzrettungsaktion der Jägerschaft Wipperfürth

Im Mai-Juni legen die Ricken ihre Rehkitze zum Schutz vor den Beutegreifern im hohen Gras ab. Da die Jungtiere keine Witterung abgeben, können sie in diesem Schutz verbleiben, bis sie ihren Müttern selbstständig folgen können. Dieses vermeintlich sichere Versteck wird den kleinen Kitzen bei der Silomahd jedoch zum tödlichen Verhängnis. Durch ihren Instinkt, dass sichere Versteck nicht zu verlassen, ducken sie sich vor dem Mähwerk und werden unweigerlich von den Schneidemessern erfasst.
Um diesen grausamen Mähtod zu verhindern, führt die Jägerschaft Wipperfürth auch in diesem Jahr wieder eine Kitzrettungsaktion durch. Hierzu werden weitere Helferinnen und Helfer gesucht, die in von den Jägern geführten Gruppen die Weiden kurz vor dem Mähen absuchen. Für alle Beteiligten ist es immer wieder ein tolles Erlebnis, das Leben eines hilflosen Kitzes gerettet zu haben.

Wer im Mai-Juni für ca. 4-6 Wochen an einzelnen Suchen, die ca. 2 Std. Stunden dauern, teilnehmen möchte oder Fragen hat, kann sich bei der Koordinatorin Frau Beinghaus unter der Festnetznummer 02267 5189 oder der Handynummer 01754353701 melden.

Weitere Informationen stehen auf der Homepage der Jägerschaft Wipperfürth.

Und natürlich bei uns unter Kitzrettung

Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

Brennnessel 2019

Apell unterzeichnen

NABU Oberberg Kurznachrichten

Ihre Stimme pro Natur

Naturbeobachtungen

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS