Naturhecke in GM-Bruch gepflanzt

Aktive bei der Pflanzung der Hecke ( NABU hi)
Aktive bei der Pflanzung der Hecke ( NABU hi)

Viel Freude beim Pflanzen einer 60 m langen Wildgehölzhecke aus 134 Jungpflanzen hatten die Helfer der NABU Ortsgruppe Gummersbach. Die Hecke entstand am Rand einer Wiese im Gummersbacher Ortsteil Bruch, nahe des Freibads. Ausgewählt hatte der NABU natürlich heimische Sträucher, nämlich Schlehe, Weißdorn, Hundsrose, Hasel und die früh blühende Kornelkirsche. Solche Wildgehölze bieten für Vögel und Insekten in allen Entwicklungsstadien ein unerschöpfliches Nahrungsangebot. Auch beim Anpflanzen von Sträuchern im eigenen Garten sollte jeder darauf achten, einheimische Gehölze zu wählen. Die ortsansässigen Gärtnereien können da gut beraten. An dieser Stelle auch ein Dankeschön an die Baumschule Werner, die die Pflanzaktion unterstützt hat.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brennnessel 2019

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS