Hitze und Trockenheit gefährden die Bewohner der oberbergischen Bäche

Schalen vom Edelkrebs (hu)
Schalen vom Edelkrebs (hu)

Vor kurzem erreichte uns ein Hilferuf aus der Gemeinde Engelskirchen. Kinder hatten im fast ausgetrockneten Bachbett des Kaltenbaches tote Fische und Krebse gefunden. Kann man etwas tun? war die Frage an uns.

In einem gemeinsamen Termin mit Anglern und der Biostation Oberberg haben wir uns ein Bild gemacht. So dramatisch wie befürchtet war die Lage nicht. Dennoch sind bei der aktuellen Trockenheit und Hitze die Fische und Edelkrebse in den Bächen gefährdet.

nahezu ausgetrocknetes Bachbett (hu)
nahezu ausgetrocknetes Bachbett (hu)

Aus diesem Grund möchten wir dringend bitten, Entnahmen aus Gewässern zu vermeinden. Hier kann der Verzicht helfen, die Bäche fließfähig zu halten.

Derzeit werden die Edelkrebse ja schon von invasiven Arten und der Krebspest bedroht. Hier kümmert sich das Edelkrebsprojekt NRW schon sehr. Die Belastungen durch Hitze und ausbleibenden Regen werden ja hoffentlich bald gemildert.

Brennnessel 2018

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS