Amphibiensammlung im Focus des WDR

Sebastian Wellendorf im Interview mit Maike Roth l. und Gisela Lauterbach r. ( NABU hu)
Sebastian Wellendorf im Interview mit Maike Roth l. und Gisela Lauterbach r. ( NABU hu)

Lokalzeitreporter Sebastian Wellendorf bei den Engelskirchener Lurchtransportern und Krötenschubsern!

Gisela Lauterbach von den Krötenschubsern erklärte Sinn und Zweck der Amphibienrettung vor Ort in Engelskirchen. Den Beitra der Lokalzeit Köln finden Sie in der Mediathek des WDR bis März 2020 unter diesem Link.
Schon frph am Tag hatte sich das Team des WDR auf die Socken gemacht um die Engelskirchener Amphibienschützer des NABU-Oberberg zu begleiten bei der anstehenden Kontrolle der Sammelstellen und dem sicheren Transport über die Strasse.

Die Mitarbeiter der Biologischen Station Oberberg beim Aufbau der Rückwanderschutzanlage ( NABU hu)
Die Mitarbeiter der Biologischen Station Oberberg beim Aufbau der Rückwanderschutzanlage ( NABU hu)

An zwei Amphibienhotspots wurde gedreht. In Kaltenbach wo erstmals ein Schutzzaun aufgebaut wurde und beim Aufbau eines Schutzzaunes für die rückwandernden Kröten in En- Blumenau. Hier baut die Biologische Station Oberberg für die ehrenamtlichen Sammler den Zaun auf. "Nur durch die gute Zusammenarbeit von Ehrenamtlern des NABU, der Biologischen Station, dem Landesbetrieb Strassen NRW und dem Oberbergischen Kreis können wir effizient Amphibienschutz in dieser Form leisten" betont Uwe Hoffmann vom NABU - Oberberg.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brennnessel 2019

NABU Oberberg Kurznachrichten

Ihre Stimme pro Natur

Naturbeobachtungen

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS