Kohle stoppen - Klimaschutz jetzt!

JETZT SAMSTAG in Köln Deutz!
Im Dezember geht es gleich doppelt ums Klima: Beim Weltklimagipfel in Polen und in der Kohle-Kommission in Berlin. Während die Welt im polnischen Kattowitz über die Umsetzung des Pariser Klimaabkommens verhandelt, entscheidet sich in Berlin, ob Deutschland seine Versprechen wahr macht – und schnell aus der Kohle aussteigt.
Und die Zeit drängt. Der Hitzesommer 2018 hat uns erneut bewusst gemacht: Der Klimawandel erhöht die Zahl extremer Wetterereignisse schon heute. Immer mehr Waldbrände und Hitzewellen, lang anhaltende Dürren, Überschwemmungen und Missernten sind die Folge. Im Globalen Süden sind die Folgen der Klimakrise besonders verheerend: Sie verschärfen Hunger und Armut und zwingen viele Menschen zur Flucht aus ihrer Heimat. Wir müssen jetzt handeln, um die Erderhitzung zu stoppen und eine ungebremste Klimakatastrophe in der Zukunft zu verhindern - für uns alle und die kommenden Generationen. Als reiches Industrieland steht Deutschland besonders in der Verantwortung beim Klimaschutz voranzugehen und das Pariser Klimaabkommen konsequent umzusetzen. Das bedeutet auch, die ärmsten und verwundbarsten Länder im Kampf gegen den Klimawandel besonders zu unterstützen.

 

Das "Klimabündnis Oberberg" und "Bündnis 90/Die Grünen Oberberg" rufen daher auf an der Demo in Köln teilzunehmen. Für die Anreise aus unserer Region ist es am einfachsten mit dem Zug nach Köln zu fahren.

 

Hier die möglichen Fahrzeiten:

 

Abfahrt

Zusteige-Bahnhof

10:03 Uhr

Meinerzhagen

10:12 Uhr

Marienheide

10:23 Uhr

Gummersbach

10:29 Uhr

Dieringhausen

10:38 Uhr

Ründeroth

10:46 Uhr

Engelskirchen

11:01 Uhr

Overath

11:34 Uhr

Köln-Deutz (Ankunft)

 


Die Rückkehr ist für 16:26 Uhr ab Köln-Deutz geplant. Der Fahrpreis beträgt für ein TagesTicket für 5 Personen 36,40 €.

Daher ist es sinnvoll, am Bahnhof 5-Gruppen zu bilden.

Wer ein Ticket braucht, der melde sich bei Konrad Gerards.

 

Anmeldung unter Angabe des Einstiegsortes und der Personenzahl bei: konrad_gerards@yahoo.de oder 0152/25984991 (SMS)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Brennnessel 2018

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS