Heuwerbung 2016 angelaufen

ein ehrenamtlicher Helfer beim Entfernen einzelner Jacobskreuzkrautpflanzen die Leberschäden bei Pferden auslösen können (hu)
ein ehrenamtlicher Helfer beim Entfernen einzelner Jacobskreuzkrautpflanzen die Leberschäden bei Pferden auslösen können (hu)

Am vergangenen Wochenende ist auch in Oberberg die Heuwerbung angelaufen! Nach dem üblichen Zittern um trockenes Wetter ist es uns gelungen am letzten Sonntag fast 100 Rundballen trocken in unser Zwischenlager zu bringen. Die Flächen waren wie es bei uns üblich ist im Vorfeld botanisch erkundet und auf aufstehende Schadpflanzen geprüft. Landwirte und ehrenamtliche Helfer waren im Vorfeld unterwegs um auf den Flächen aufstehende nicht für Pferde geeignete Pflanzen zu entfernen.

hier wird der Ballen gemessen und erfasst, das Etikett angebracht
hier wird der Ballen gemessen und erfasst, das Etikett angebracht

Mit unserem bewährten System sind wir wohl einzigartig im Land unterwegs. Im Vorfeld prüfen wir die Flächen auf Eignung, erstellen eine botanische Aufnahme der Fläche, diese bekommen unsere Kunden auf Wunsch zur Verfügung gestellt und messen nach dem Pressen der Ballen Temperatur und Feuchtegehalt. Diese Daten werden dokumentiert und nur wer unsere strengen Kriterien einhält bekommt diese Ballen auch zertifiziert. Mit diesem System ist jeder Rundballen auf Erzeuger und Fläche nach verfolgbar. Dies dient der Sicherheit für Abnehmer und Erzeuger, denn so können wir die Qualität gewährleisten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS