Winterlinde für Morsbach - NAJU pflanzt Baum des Jahres

Stolz präsentierte die NABU- Kinder- und –Jugendgruppe, die Dorfgemeinschaft Lichtenberg und Bürgermeister Jörg Bukowski den neu gepflanzten „Baum des Jahres“, eine Winterlinde, am Ortsrand von Lichtenberg. Foto: C. Buchen
Stolz präsentierte die NABU- Kinder- und –Jugendgruppe, die Dorfgemeinschaft Lichtenberg und Bürgermeister Jörg Bukowski den neu gepflanzten „Baum des Jahres“, eine Winterlinde, am Ortsrand von Lichtenberg. Foto: C. Buchen

Morsbach. Seit vielen Jahren pflanzt die Kinder- und Jugendgruppe des NABU Morsbach den jeweiligen „Baum des Jahres“. Dieses Mal war die Winterlinde an der Reihe, die nicht, wie die Vorgängerbäume, im Morsbacher Kurpark eine dauernde Bleibe fand, sondern am Ortsrand von Lichtenberg.

Mit Jugendgruppenleiterin Lisa Bauer fuhren die 8- bis 16-Jährigen daher kürzlich mit Hacke und Spaten versehen nach Lichtenberg, wo die dortige Dorfgemeinschaft bereits einen Standort für den diesjährigen „Baum des Jahres“ ausgesucht hatte. Unterstützung erhielten sie von Bürgermeister Jörg Bukowski, der, zusammen mit dem Vorsitzenden der Dorfgemeinschaft Heiko Förtsch, ein ausreichend tiefes Pflanzloch aushob.

 

 

Beim fachgerechten Einpflanzen des etwa 15-Jährigen Baumes half Gärtnermeister Felix Buchen mit.

Dieser erläuterte den jungen Naturschützern auch die Besonderheiten der Winterlinde, Wuchsform, Lebenserwartung und Mythen rund um die Lindenbäume. Sofort wurde der Baum auch angegossen, und die NABU-Kinder erhielten zur Belohnung für ihre Arbeit und ihren Einsatz erfrischenden Apfelsaft sowie leckeren Waffeln.

C.Buchen

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS