Schwalben und Senioren - Glück für Evergreen

Senioren und Schwalbenglück über den Dächern von Bergneustadt
Senioren und Schwalbenglück über den Dächern von Bergneustadt

Von altersher gelten Schwalben als Glücksbringer. Sie sollen vor Blitzschlag schützen und vertilgen lästige Insekten. Heutzutage sehen viele Menschen nur die Kotspuren und entfernen die Nester, was u.a. zu einem kontinuierlichen Populationsrückgang führt. Seit 2010 bewohnen Mehlschwalben den Neubau des Seniorenheims „Evergreen“ in Bergneustadt. Um einer Verschmutzung des Gebäudes vorzubeugen, wurden Kotbretter mit 60 cm Abstand zu den Nestern allseitig angebracht. Die Bewohner der Einrichtung sind stolz auf ihre „Untermieter“, denn ihre Anwesenheit bereichert ihren Alltag und gibt Anlass zu Beobachtungen und Gesprächen.

„Die Mehlschwalben gehören zu unserem Leben einfach dazu“, sagt Frau Weidh, Leiterin der Einrichtung, stellvertretend für die Bewohner des Hauses. Dieses Beispiel zeigt, daß in Respekt vor der Schöpfung ein Miteinander von Mensch und Natur durchaus problemlos möglich ist. Anlass genug für den Naturschutzbund Oberberg, das Seniorenheim „Evergreen“ am 29.06.2014 mit der Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ auszuzeichnen.

Ein herzliches Dankeschön für diesen wertvollen Beitrag zum Erhalt der Naturvielfalt in Oberberg!

(SH)

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS