Stunde der Gartenvögel 2014

Rauchschwalbe ( Mühlmann)
Rauchschwalbe ( Mühlmann)

Forschung für Jedermann – im eigenen Garten

Vom 9. bis 11. Mai ruft der NABU Oberberg alle Naturfreunde zur „Stunde der Gartenvögel“ auf. Nur eine Stunde muss man mitbringen, um bei einem faszinierenden Mitmach-Wissenschafts-Projekt dabei zu sein. Bei der „Stunde der Gartenvögel“ gilt das Prinzip der „Citizen Science“, einer Forschung für Jedermann: Je mehr Menschen ihre Beobachtungen zusammentragen, desto aussagekräftiger sind die Ergebnisse, die wichtige Daten über den Zustand der Umwelt, den Klimawandel und die Entwicklung der Artenvielfalt liefern können. Übrigens: Die „Stunde der Gartenvögel“ feiert dieses Jahr ihr 10 jähriges Jubiläum!

Amselhahn (R. Jacobs)
Amselhahn (R. Jacobs)

Und so wird's gemacht: Von einem ruhigen Plätzchen aus wird von jeder Vogelart die höchste Anzahl notiert, die im Laufe einer Stunde im Garten oder im Park entdeckt werden kann. Die Beobachtungen können per Post (NABU - Stunde der Gartenvögel, 10469 Berlin), Telefon (kostenlose Rufnummer am 10. und 11. Mai 2010 von 10 bis 18 Uhr: 0800-1157115) oder einfach im Internet unter www.stunde-der-gartenvoegel.de gemeldet werden. Für Smartphone-Besitzer gibt’s sogar eine App mit Vogelführer unter: www.NABU.de/vogelfuehrer. In den vergangenen Jahren ist auf diese Weise eine enorme Datenmenge zusammengekommen. Im Mai 2013 zählten über 46.000 Vogelfreunde, darunter auch 180 Oberberger, über eine Million Vögel! Das hat interessante Ergebnisse erbracht und Insider sind schon gespannt auf die Ergebnisse diesen Jahres: Wie wird sich der milde Winter auf Meisen, Finken und Sperlinge, die im Winter nicht wegziehen, auswirken? Werden sich Mäusejäger, wie Rotmilan, Turmfalke und Mäusebussard von ihrem Bestandstief im letzten Jahr wegen der geringen Feldmaus-Bestände erholen? Konnte die Abnahme von Rauch- und Mehlschwalbe gestoppt werden?

Haussperling  (Kning , NABU)
Haussperling (Kning , NABU)

Auf der NABU-Webseite www.stunde-der-gartenvoegel.de kann man unter „Ergebnisse“ spannende Analysen der Daten seit 2006 anstellen. Eben „Wissenschaft zum Mitmachen“! Wer sich noch nicht fit für die Gartenvogel-Stunde im eigenen Garten fühlt, kann beim NABU Bergneustadt (11.5. um 11:00 Uhr im Stadtwald Bergneustadt) oder beim NABU Gummersbach (11.5. 10:00 Uhr am Rathaus Gummersbach) beim gemeinsamen Vogelzählen mitgehen. Bringen Sie, soweit vorhanden, Ferngläser und Bestimmungsbücher mit. Ansonsten gilt bei der Stunde der Gartenvögel: Mut zur Lücke. Je mehr Menschen mitmachen, desto bessere Ergebnisse!

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS