Fliegende Sonderlinge, lautlose Jäger.. den Fledermäusen auf der Spur

Mausohr (Foto: Eberhard Menz)
Mausohr (Foto: Eberhard Menz)

Ende August ist es wieder soweit. Überall in Europa findet wieder die traditionelle Batnight ( Fledermausnacht) statt. In Deutschland ist der NABU der Partner in Sachen Fledermäusen. Auch im Oberbergischen wird der NABU-Oberberg wieder Führungen mit dem Bat Detektor anbieten. Die stillen Jäger gehören zu einer sehr alten Säugetiergruppe. Es gibt 23 verschiedene Arten Fledermäuse in Deutschland. Unsere Experten wollen informieren und aufklären, denn nur was man kennt kann man auch schützen.

Wasserfledermaus
Wasserfledermaus

Mit den Detektoren kann man die für den Menschen nicht hörbaren Ultraschalltöne mit denen sich die Jäger orientieren, hörbar machen. Mit ein wenig Glück und der Hilfe starker Leuchtstrahler kann man die Tiere dann auch im Flug beobachten. Unsere Führer Christine Meyer-Cords und Walter Breuer werden viele Informationen und spannende Geschichten bereit halten die für die Kleinen und Großen interessant sein dürften. Am besten beobachten kann man Zwergfledermaus, Wasserfledermaus und Co. An heimischen Talsperren und Gewässern, daher finden unsere Exkursionen auch dort statt. Auch die Broschüre der NAJU „Fledermäuse brauchen Freunde“ und andere Broschüren haben unsere Experten bei den Führungen dabei.

Die Termine:
Freitag 31.August 20:00 Uhr Gummersbach, Grotenbachteich, Führer: Prof. Walter Breuer
Samstag 01. September  20:00 Uhr Gummersbach ab Parkplatz Aggerstaumauer Christine Meyer – Cords, Eurobats
Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, um witterungsangepasste Kleidung wird gebeten.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS