NABU Oberberg zu Gast in Cuxhaven – Hochmoor, Watt und Küstenheide haben begeistert

Leuchtturm Ober-Eversand in Cuxhaven (Foto: Matthias Ospelkaus)
Leuchtturm Ober-Eversand in Cuxhaven (Foto: Matthias Ospelkaus)

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des NABU Oberberg begaben sich rund 45 NABU-Mitglieder, darunter viele Kinder und Jugendliche, auf eine Exkursion an die Nordsee, um die dortige, so ganz andere Natur näher kennenzulernen.

Eine geführte Wattwanderung vermittelte ein neues Bild vom Leben im und unter dem Meer – anschließend wurden Wattwürmer, Muscheln und Krebse unter dem Mikroskop noch näher vor Augen geführt.

Ahlenmoor (Foto: Matthias Ospelkaus)
Ahlenmoor (Foto: Matthias Ospelkaus)

Eine Schmalspurbahnfahrt ins Ahlenmoor brachte den Teilnehmern den gefährdeten Lebensraum näher, die fachkundige Führerin erläuterte die notwendigen Renaturierungsmaßnahmen. Angesichts des langsamen Wachstums der Hochmoore – pro Jahr nur 1mm Torf – sollte dieser wertvolle Rohstoff nicht leichtfertig auf Blumenbeeten landen.

Im Anschluss an die Moorbahnfahrt ging es in den Lebensraum Küstenheide, in der Konikpferde, Heckrinder und Wisente beobachtet wurden. Ein Wisent-Bulle ist mit 1,85 m Stockmaß, 2,5-3,5 m Länge und einem Gewicht von bis zu einer Tonne ein sehr beeindruckendes Säugetier – das größte in Europa.

Ein abschließender Besuch des einladenden Umweltzentrums des NABU Cuxhaven rundete die gemeinsame Exkursion ab und bot Raum zum Austausch – allen landschaftlichen Differenzen zum Trotz fanden sich viele Gemeinsamkeiten.

Die Teilnehmer dankten Sibylle Rottmann vom Vorstand des NABU Oberberg für die hervorragende Organisation und man war sich einig: Das war nicht die letzte große Exkursion!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS