Aktion Schwalbenfreundliches Haus

Die Schwalbenschützer mit Plakette
Die Schwalbenschützer mit Plakette

Am Donnerstag, dem 11. August besuchte eine Delegation des NABU Oberberg die Eheleute Reuter in Wipperfürth. Das Engagement der Eheleute Reuter für „ihre Schwalben“ sollte mit einer Auszeichnung belohnt werden.

Seit ca. 10 Jahren kommen die Mehlschwalben jedes Frühjahr und eine kleine Mehlschwalbenkolonie konnte sich unter dem Dachvorsprung entwickeln. Der Hausherr hat Bretter unterhalb der Nester montieren lassen damit der Kot der Tiere nicht die Hauswand beschmutzt.

Das Einfamilienhaus wurde mit einer Plakette „Schwalbenfreundliches Haus“ ausgezeichnet.

Wiesen und Bachläufe des Siebenborn haben den Standort begünstigt, da hier genügend

Baumaterial aus lehmigen Boden und Wasser zur Verfügung stand.

Seit einigen Jahren wächst eine neue Eigenheimsiedlung auf den ehemaligen Wiesen und einige Quellmulden des Siebenborn wurden trockengelegt oder kanalisiert.

Der Lebensraum der Schwalben wurde damit deutlich eingeschränkt. Es bleibt zu hoffen, dass die Tiere sich der veränderten Umgebung anpassen können und die Schwalbenkolonie erhalten bleiben kann. Die neuen Siedler könnten mit einer naturnahen Gartengestaltung, die Anlage von Gartenteichen und Lehmpfützen, aber auch durch geeignete Rauputze und Fassadenfarben an den Häusern einen Beitrag zum Erhalt und der Attraktivität des Standortes leisten.

Ein Vorbild dafür ist das „schwalbenfreundliche Haus“ der Familie Reuter!

Der NABU-Oberberg hat in den vergangenen Wochen viele weitere Schwalbenschützer ausgezeichnet, es wurden u.a. Plaketten in Reichshof, Wiehl und Gummersbach vergeben.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS