Streuobstfest trotz durchwachsenem Wetter ein großer Erfolg

Stände des Streuobstwiesenfestes
Stände des Streuobstwiesenfestes

Am Sonntag-Nachmittag feierte der NABU Oberberg seine Streuobstweide. Über 100 junge Obstbäume hatten die NABU-Aktiven im Herbst 2009 in Marienheide-Neuenhaus gepflanzt. Jetzt wollten sich die Naturschützer den Streuobstbestand mal in Ruhe ansehen.

Über 50 Naturschützer kamen im Lauf des Nachmittags vorbei, darunter viele junge Familien mit Kindern. Die meisten hatten schon bei der Pflanzung geholfen.

Prof. Breuer führt Nistkästen vor
Prof. Breuer führt Nistkästen vor

Bei Führungen in die Insekten- und Pflanzenwelt der Obstweide konnten viele Tiere, sogar eine Skorpionsfliege und ein Kugelspringer gefangen werden. Obstbaumexperte Harald Hamel führte die Besucher zu den jungen Obstbäumen, wo auch einige Schäden zu verzeichnen waren. Wühlmäuse z.B. hatten die Obstbaumwurzeln zum fressen gern - da werden im Herbst Nachpflanzungen nötig sein, die wir wieder gemeinsam durchführen wollen! Olaf Schriever von der Biologischen Station zeigte, wie man Obstbäume veredeln kann und wie wichtig die Wahl der richtigen Obstsorten ist. Bei der Biologische Station kann man dazu ein kleines Handbuch erwerben.

Obstwiesenführung für Jung und Alt
Obstwiesenführung für Jung und Alt

Auch das leibliche Wohl kam nicht zu kurz: Vielleicht gerade wegen des durchwachsenen Wetters hatten viele Helfer und Interessierte guten Hunger mitgebracht.

Nächste Aktion auf der Obstweide in Marienheide-Neuenhaus wird im Spätsommer ein gemeinsamer Pflegeeinsatz für die Baumscheiben der Jungbäume sein; sicher wieder mit gemeinsamem Grillen ;-)

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS