Nachhilfe für Orchideenwiese

Orchideenwiese
Orchideenwiese

Magerwiesen sind empfindliche Lebensräume, die manchmal Nachhilfe in Form von Biotop-Pflegemaßnahmen benötigen: z.B. wenn Birken- und Zitterpappel-Jungpfänzchen in der Magerwiesen gekeimt sind und die konkurrenzschwachen Orchideen bedrängen. "Dann bleibt nichts anders übrig, als den Schösslingen mit Ausrupfen zu begegnen. Wir wollen uns nicht auf die Beweidung verlassen. Normalerweise machen Rinder oder Schafe die  Pflege der Magerrasen, aber hier wollen wir per Hand nachhelfen." sagt Tine Meyer-Cords vom NABU.

Einige der Aktiven beim Säubern der Fläche
Einige der Aktiven beim Säubern der Fläche

Ein Duzend Aktive rückten so am Mittwoch Abend den Birken- und Zitterpappelschösslingen zu Leibe. Dank des Dauerregens war der Boden so aufgeweicht, dass die Schösslinge gleich samt Wurzeln ausgerupft werden konnten. Nach 2-einhalb Stunden Rupfeinsatz unter blauem Himmel und in fröhlicher Runde war die Orchideenwiese gebüschfrei und ein ganzer PKW-Anhänger voll mit ausgerupften Birken und Zitterpappeln!

"Ein toller Erfolg – und es hat auch noch richtig Spaß gemacht! Wir werden jetzt erst mal beobachten, wie sich der Magerrasen nun weiter entwickelt und greifen wieder ein, wenn die Schafe die Pflege nicht allein packen." meint Sandra Hövel augenzwinkernd.

Kommentare: 1 (Diskussion geschlossen)
  • #1

    Tassilo Rau (Freitag, 24 Juni 2011 14:41)

    Das hat richtig Spaß gemacht, vielen Dank noch einmal allen Beteiligten!

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS