Blühaspekte wie auf der Magerwiese im Naturschutzgebiet – Familie Katzenbach aus Waldbröl hat ein Blütenmeer im Garten

Rolf Katzenbachs Wiese in Waldbröl
Rolf Katzenbachs Wiese in Waldbröl
Die Katzenbachs vor ihrer prächtigen Magerwiese
Die Katzenbachs vor ihrer prächtigen Magerwiese
NABU-Mitglied Rolf Katzenbach liebt Orchideen. Nicht nur tropische Frauenschuhe, die er in seinem Gewächshaus liebevoll züchtet, sondern auch heimische Arten. Und für Knabenkräuter und Sumpfwurze hat er sich eine Magerwiese in seinem Garten angelegt. Hier tummeln sich in einem naturnahen Artenverband zahlreiche Magerwiesen-Arten, nicht nur Orchideen, sondern auch Heilziest, echtes Labkraut und Margeriten.
Herr Katzenbach hat 20 Jahre lang an seiner Magerwiese gearbeitet und allen Grund stolz zu sein auf sein Blütenmeer im Garten! Eine Artenvielfalt, die staunen lässt: "Ich bin immer noch verwundert über das viele Zittergras und die Artenfülle!"sagt Sibylle Rottmann vom NABU Oberberg. "Das Ehepaar Katzenbach zeigt, dass man im Garten ein Paradies für Pflanzen und Tiere anlegen kann, statt ödem Zierrasen. Wirklich vorbildlich!"
Kommentare: 0 (Diskussion geschlossen)
    Es sind noch keine Einträge vorhanden.

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS