Klimabündnis Oberberg enttäuscht über CDU-Landtagskandidaten

Weltweiter Klimawandel, Energiewende, Mehrkosten bei Strom,Kraftstoff und Heizung interessieren viele Bürger – glaubte wenigstens das Klimabündnis Oberberg und lud vor der Landtagswahl die oberbergischen Kandidaten von CDU, SPD, Grünen, FDP, Linken und auch den Piraten zu zwei öffentlichen Kandidatenbefragungen ein. Die Kandidaten sollten sich den Fachfragen des Klimabündnis Oberberg und den Nachfragen der Bürger stellen, um die unterschiedlichen Strategien der Parteien transparent werden zu lassen. 

Das Klimabündnis Oberberg hatte sich intensiv auf einen Austausch der verschiedenen politischen Richtungen vorbereitet und wollte zur Findung eines gemeinsamen Termins interaktive Internetoptionen nutzen, damit keiner bei der Terminfindung unter die Räder kommt. Viel Arbeit – wenig Nutzen:denn zwei Parteien haben bei der Terminfindung schlicht nicht mitgemacht: die Piraten und die CDU! Was bei den Piraten angesichts halbleerer Parteiprogramme noch lässlich scheinen mag, verwundert bei der CDU. Zu keinem der 25vorgeschlagenen Termine von Mitte April bis Anfang Mai konnten die CDU-Kandidaten zusagen. 

Es sind sicherlich terminliche Gründe gewesen, die die Befragung nicht zustande kommen ließen. Von Seiten des Klimabündnisses wäre es aber sehr wichtig gewesen, alle Kandidaten zu diesem Thema zu hören und durch die Öffentlichkeit der Veranstaltung, viele Bürger mit den Positionen der Parteien vertraut zu machen.Gute Absichten unterstellend gehen wir als Klimabündnis davon aus, dass alle Parteien unser Anliegen sowieso unterstützen und darüber ungern viele Worte verlieren!?

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

NABU Oberberg Kurznachrichten

Kitzrettung 2017

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS