Mo

23

Okt

2017

Insektensterben - auch in Oberberg?

gehörnte Mauerbiene (NABU-Netz)
gehörnte Mauerbiene (NABU-Netz)

in der vergangenen Woche ging ein Aufschrei durch die Medien. Das Insektensterben ist nachgewiesen. Die ehrenamtlichen Fachleute um Dr. Martin Sorg vom Entomologischen Verein Krefeld fühlen sich nun anerkannt und bestätigt in Ihren Untersuchungen der letzten Jahrzehnte. Das wissenschaftliche Magazin PLOS veröffentlichte einen Artikel in dem die ganze Dramatik erkennbar ist. Aber neu ist dieses Wissen nicht. Wer genau überlegt, wie die Frontscheibe eines PKW noch in den 90er Jahren nach einer abendlichen Autofahrt aussah und den Vergleich zu diesem Sommer zieht, weiß wie wenig Insekten noch auf der Scheibe landen. Fliegenschwämme, früher an jeder Tankstelle im Wassereimer zur Scheibenreinigung zu finden, sind heute nicht mehr zu sehen.

mehr lesen

Fr

13

Okt

2017

Star - Vogel des Jahres 2018

Der Star fotografiert von Georg Dorff
Der Star fotografiert von Georg Dorff

Der Naturschutzbund Deutschland (NABU) und sein bayerischer Partner LBV, Landesbund für Vogelschutz, haben den Star (Sturnus vulgaris) zum „Vogel des Jahres 2018“ gewählt. Auf den Waldkauz, Vogel des Jahres 2017, folgt damit ein Singvogel.

 „Der Star ist bekannt als Allerweltsvogel – den Menschen vertraut und weit verbreitet. Doch seine Präsenz in unserem Alltag täuscht, denn der Starenbestand nimmt ab. Es fehlt an Lebensräumen mit Brutmöglichkeiten und Nahrung – insbesondere verursacht durch die industrielle Landwirtschaft“, sagt Heinz Kowalski, stellvertretender Landesvorsitzender und Ornithologe vom NABU - Oberberg.

mehr lesen

Mo

04

Sep

2017

Bergischer Landschaftstag - bei herrlichem Wetter ein Erfolg

Am Stand mit den Waldbauern konnte man in das Innere eines Totholzstammes schauen (hu)
Am Stand mit den Waldbauern konnte man in das Innere eines Totholzstammes schauen (hu)

Bei strahlendem Sonnenschein fand gestern der 7 Bergische Landschaftstag am Schloss Homburg in Nümbrecht statt. Der NABU - Oberberg war mit zwei Kooperationsständen vertreten. Mit dem Thema "Wald" an einem gemeinsamen Stand mit den oberbergischen Waldbauern und mit dem Thema Landwirtschaft zusammen mit den bergischen Landwirten.

mehr lesen

Mo

14

Aug

2017

Rote Linie gegen Kohle

Klimabündnis Oberberg ruft auf zur Teilnahme an der Aktion "Rote Linie gegen Kohle"

Mit dieser Aktion soll friedlicher Protest für den schnellen Ausstieg aus der Kohleförderung  geübt werden. Am Hambacher Forst, einem großen Braunkohleabbaugebiet findet die Aktion statt. Termin ist der 26.08.2017 ab 12:00 Uhr. Das Klimabündnis Oberberg ruft zum Mitmachen auf. Interessenten können über das sog. 5er Ticket Kosten sparen. Weitere Informationen finden Sie hier

mehr lesen

Mo

14

Aug

2017

Stadt Wiehl überprüft noch einmal Vorgehen bei Idels Wäldchen

Blick von unten aus der Neubebauung in den steilen Hang (hu)
Blick von unten aus der Neubebauung in den steilen Hang (hu)

Bei konstruktiven Gesprächen hat man uns seitens der Stadt Wiehl signalisiert die Thematik "Abholzung des Idels Wäldchens" noch einmal überprüfen zu lassen. Die Standsicherheit aller Bäume am steilen Hang soll noch einmal überprüft werden. Dann wird noch einmal überlegt und geplant welche Massnahmen sinnvoll und notwendig sind. Auch wir sehen das man nicht alle Bäume wird retten können, den Zwang zum Abtransport der Bäume erkennen wir derzeit nicht.

0 Kommentare

Di

27

Jun

2017

Mitgliederversammlung des NABU-Oberberg

Wir möchten Sie daran erinnern und herzlich zu unserer jährlichen Mitgliederversammlung einladen!

Diese findet am kommenden Freitag um 18:30 Uhr in der Museumsherberge Gut Dahl im Bergischen Freilichtmuseum in Lindlar statt. Neben dem Bericht des Vorstandes finden Wahlen zu Beisitzern statt und die Arbeitskreise und Ortsgruppen berichten über ihre Arbeiten.

Bitte benutzen Sie die Zufahrt über den Nordeingang des Museums! Infos über die Herberge finden Sie hier. Geländeplan

BRENNNESSEL 2017

NABU Oberberg Kurznachrichten

Machen Sie uns stark

Abschalten von Kohle- und Atomenergie

Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!
Wechseln Sie zu regenerativen Energieträgern!

EMPFEHLEN SIE UNS